Nachricht senden

Die Zeiten, in denen die Meinung vorherrschte mit Internetwerbung erreiche man nur die „junge“ Zielgruppe, gehören längst der Vergangenheit an.

Online gibt es vielfältige Möglichkeiten der Kommunikation und damit auch für jeden den passenden Weg, zielfördernde Werbung zu betreiben:

Wir stellen 5 Bereiche vor:

1. Die Webseite

Voraussetzung für erfolgreiche Internetwerbung ist eine gute eigene Webseite, denn sie ist Dreh- und Angelpunkt aller Marketingaktivitäten im Onlinebereich!
Sie dient als Visitenkarte im Web und bei integriertem Webshop gleichzeitig als direkter Absatzkanal. Außerdem leiten alle Ihre Werbemaßnahmen im Internet auf Ihre Webseite, das heißt: Hier demonstrieren Sie Ihre Marktkompetenz.

2. Social Media Werbung

Zu den Social Media Kanälen zählen nicht nur die sozialen Netzwerke wie Facebook & Co.. Wichtig sind auch Kurznachrichtendienste wie Twitter, Videonetzwerke wie YouTube, Bildernetzwerke wie Pinterest oder Businessnetzwerke wie Xing oder Linkedin.  Alle diese Kanäle bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, sehr zielgerichtet die gewünschte Zielgruppe anzusprechen.

Die Anzahl von Nutzern, die über diese Foren angesprochen werden können, ist enorm groß: Aktuell sind bei Facebook weltweit mehr als 2 Milliarden Nutzer monatlich aktiv. You Tube hat knapp 1,5 Milliarden Nutzer und WhatsApp immerhin noch mehr als 1 Milliarde.

3. Suchmaschinen-Werbung

Als Suchmaschinen-Werbung, auch Search Engine Advertising (kurz: SEA), bezeichnet man die Positionierung von Werbeanzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen. Mittelpunkt ist hierfür derzeit Google, da Google in Europa einen besonders großen Marktanteil hat. Suchmaschinen-Werbung erscheint zusammen mit den Suchergebnissen und sieht auf den ersten Blick wie eines der Suchergebnisse aus. Erst auf den zweiten Blick ist sie durch Ihre Kennzeichnung als Werbeanzeige erkennbar.

Ein großer Vorteil ist, dass diese Anzeigen mit passenden Suchbegriffen verknüpft sind. Das heißt, sie werden nur dann gezielt angezeigt,  wenn der Nutzer einen dieser Suchbegriffe verwendet. Bei Google ist diese Form der Werbeanzeige unter „Google Adwords“ bekannt.

4. Bannerwerbung

Als Bannerwerbung bezeichnet man Werbeanzeigen, die auf den verschiedensten Webseiten eingeblendet werden. Bei der Bannerwerbung gilt es zu beachten, dass sie genau auf den Webseiten platziert wird, auf denen auch die Personen der Zielgruppe unterwegs sind.

5. Werbung per Email-Newsletter

Der Email-Newsletter dient als wichtiges Instrument der Internet-Werbung zum wirkungsvollen Auf- und Ausbau von Kundenbeziehungen. Er informiert Kunden und Interessenten nicht nur über Produkte und Leistungen sondern hat gleichzeitig Unterhaltungswert. Hierbei kommt es auf den richtig dosierten Mix aus Vorteilsangeboten, Informationen und Unterhaltungselementen an. Maßgeblich ist außerdem ein optisch ansprechendes Layout des Newsletters: Sticht er positiv aus der Masse heraus, wird er gerne und regelmäßig gelesen. Und Sie werden als kompetenter Partner am Markt wahrgenommen!

Fazit

Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten für die Werbung. Verglichen mit klassischen Werbemitteln, wie zum Beispiel Flyern, hat Internet-Werbung folgende Vorteile:

  • Die Kosten sind geringer.
  • Es können viel mehr Personen angesprochen werden.
  • Eine wesentlich gezieltere Ansprache der Zielpersonen ist möglich.

Sehr gerne erörtern wir mögliche Maßnahmen zur Internetwerbung individuell und persönlich mit Ihnen.

Vereinbaren Sie doch ein unverbindliches Beratungsgespräch!