Nachricht senden

Der Begriff des Online-Marketing umfasst sämtliche Marketingaktivitäten, die im Internet durchgeführt werden.

Für die meisten Unternehmen entspricht dies der Existenz einer eigenen Webseite, die darüber hinaus gehenden Chancen bleiben aber häufig ungenutzt.

Was sind die wichtigsten Grundpfeiler des Online-Marketing und worauf kommt es wirklich an?

1. Die Webseite als Basis

Ohne die entsprechende Webseite geht im Bereich des Online-Marketings gar nichts, denn sie ist der zentrale Dreh- und Angelpunkt für alle digitalen Maßnahmen.

Von hier aus können sich Ihre Kunden bzw. Interessenten über alle Leistungen umfassend informieren, den eventuell zugehörigen Online-Shop besuchen oder mit Ihnen in Kontakt treten.

Voraussetzung ist, dass sich die User auf Ihrer Seite wohl fühlen und dass sie kurzfristig zum Ziel kommen.

Dazu sollten folgende Anforderungen erfüllt sein:

  • Das Design

Innerhalb weniger Augenblicke entscheidet ein Besucher, ob er länger auf Ihrer Webseite bleibt, oder eben nicht! Ausschlaggebend ist hier neben schnellen Ladezeiten und aktuellen Inhalten auch das Design: Eine gut gestaltete Webseite mit einer modernen, ansprechenden und übersichtlichen Darstellung der Inhalte weckt das Interesse und macht Lust auf mehr!

  • Die Usability

Eine gute Usability beschreibt die Nutzerzufriedenheit beim Besuch einer Webseite und ist ein echtes Qualitätsmerkmal:

Funktioniert der Besucherprozess mühelos und effizient? Werden sämtliche Inhalte auf allen Endgeräten richtig dargestellt? Sind die Texte kurz und knackig und leiten per Link auf detailliertere Informationen weiter? Gibt es ausreichende Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme?

  • Die nötigen Features integrieren

Oftmals bietet es sich an, die Webseite durch die verschiedensten Features zu erweitern:

Das kann der Online-Shop sein, der zum Sofort-Kauf einlädt, oder auch ein Blog, der zusätzliche Informationen liefert und zudem für die Generierung neuer Kontakte nützlich ist. Die verschiedensten Optionen bieten den Nutzern einen Mehrwert und intensivieren den Kontakt.

2. Der Email-Newsletter

Der Email-Newsletter ist eines der wichtigsten Instrumente des Online-Marketing zum wirkungsvollen Auf- und Ausbau von Kundenbeziehungen. Regelmäßig stellt er den Kontakt zu Kunden und Interessenten her, informiert über Produkte und Leistungen und bietet gleichzeitig Unterhaltungswert. Hierbei kommt es auf den richtig dosierten Mix aus Vorteilsangeboten, Informationen und Unterhaltungselementen an. Maßgeblich sind außerdem folgende Aspekte:

  • Das Layout des Newsletters muss optisch ansprechend sein, nur dann fällt er positiv auf und wird gerne und regelmäßig gelesen.
  • Achten Sie auf eine persönliche Ansprache des Lesers, das erhöht seine Aufmerksamkeit.
  • Erörtern Sie alle Themen in knapper Form und integrieren Sie weiterführende Links.
  • Ein Abmelde-Button gehört unbedingt dazu, denn Sie wollen niemanden mit ungewünschten Mails nerven.
  • Wichtig ist, dass Ihr Newsletter auf allen Endgeräten gelesen werden kann.

3. Der Unternehmens-BLOG

Blogging ist ein meist unterschätztes Online-Marketing-Tool. Die damit verbundenen Vorteile sollten aber unbedingt genutzt werden:

Sie zeigen Kompetenz

Indem Sie Ihr Expertenwissen teilen, treten Sie als sachkundiger Partner auf. Leser Ihres Blogs nehmen Sie als Fachmann wahr, von dem sie sich gerne beraten lassen und in dessen Leistungen sie Vertrauen setzen.

Sie fördern den Dialog

Aus Blogbeiträgen entwickeln sich häufig Diskussionen, aus denen Sie spannende Anregungen gewinnen und damit Ihre Marktposition stärken können.

Sie werden in den Suchmaschinen besser gefunden

Alle Blogartikel werden mit sogenannten Keywords verknüpft, die dafür sorgen, daß diese Beiträge in der Ergebnisliste der Suchmaschinen höher gelistet werden. Ebenso entscheidend ist die Aktualität der Artikel, das heißt: Je häufiger Sie bloggen, desto besser werden Sie von Interessenten im Internet gefunden.

–> Mehr zum Thema Suchmaschinen-Optimierung lesen Sie hier!

Hier finden Sie mehr Informationen zum Unternehmens-Blog!

4. Social Media Werbung

Im Bereich des Online-Marketing bietet Social Media Werbung die Möglichkeit, sehr weitreichend und sehr zielgerichtet eine gewünschte Zielgruppe anzusprechen. Neben den sozialen Netzwerken wie z.B.Facebook und Instagram, sind auch Kurznachrichtendienste wie Twitter, Videonetzwerke wie YouTube, Bildernetzwerke wie Pinterest oder Businessnetzwerke wie Xing oder Linkedin relevant.

Alle diese Kanäle bieten Werbetreibenden die Möglichkeit, sehr zielgerichtet die gewünschte Zielgruppe anzusprechen.

5. Suchmaschinen-Werbung

Als Suchmaschinen-Werbung, auch Search Engine Advertising (kurz: SEA), bezeichnet man die Positionierung von Werbeanzeigen auf den Ergebnisseiten von Suchmaschinen. Mittelpunkt ist hierfür derzeit Google, da Google in Europa einen besonders großen Marktanteil hat. Suchmaschinen-Werbung erscheint zusammen mit den Suchergebnissen und sieht auf den ersten Blick wie eines der Suchergebnisse aus. Erst auf den zweiten Blick ist sie durch Ihre Kennzeichnung als Werbeanzeige erkennbar.

Ein großer Vorteil ist, dass diese Anzeigen mit passenden Suchbegriffen verknüpft sind. Das heißt, sie werden nur dann gezielt angezeigt,  wenn der Nutzer einen dieser Suchbegriffe verwendet. Bei Google ist diese Form der Werbeanzeige unter „Google Adwords“ bekannt.

Fazit

Online-Marketing ist ein weites Feld mit umfassenden Chancen und Möglichkeiten Kunden zu gewinnen und bestehende Kundenbeziehungen auszubauen. Je aktiver Sie hier auftreten, desto stabiler und kompetenter ist Ihre Marktposition.

Sehr gerne erörtern wir mögliche Maßnahmen im Online-Marketing mit Ihnen für Ihr Unternehmen.

Vereinbaren Sie doch ein unverbindliches Beratungsgespräch!