Nachricht senden

DIGITAL ONLY – NEIN DANKE

Kein Marketing ohne Print

Plötzlich scheint sich im Marketing ein neuer Trend zu entwickeln, der die Ziele der vergangenen Jahre geradezu umkehrt: Nicht mehr nur Digital ist das Ziel, sondern Print gewinnt an Bedeutung zurück.

 

Dafür möchten wir zwei Beispiele nennen:

 

Das Magazin „Newsweek“ bekommt wieder eine Printausgabe

Vor gut einem Jahr hatte sich das US-amerikanische Nachrichtenmagazin „Newsweek“ ganz von Print verabschiedet, um nur noch in digitaler Form zu erscheinen. Nun hat Chefredakteur Jim Impoco angekündigt, dass es schon Anfang 2014 wieder eine Printausgabe der Newsweek geben wird.

 

„spielraum“ von XING

Das digitale Business-Netzwerk Xing hat sich entschlossen, ein gedrucktes Magazin herauszugeben. Es nennt sich „spielraum“ und erschien zunächst am 28.11.2013 als einmalige Pilotausgabe. Produziert wurde das Heft von der Burda-Tochter BuraCreative in Hamburg.

Erhältlich ist es vorwiegend an Bahnhöfen und Flughäfen. Es gibt allerdings auch eine digitale Desktop-Ausgabe und Apps für iOS und Android. Wer Premium-Mitglied bei Xing ist, kann eine digitale Ausgabe kostenfrei herunterladen.

 

Kündigen diese Entwicklungen einen neuen Trend an? Wir würden es begrüßen, denn gerade der Mix aus Print- und digitalen Medien schafft die erfolgreichste Wirkung.

 

Die beiden Medienwelten schließen sich nicht aus, sondern ergänzen sich!

 

Durch grossformatige Poster und Banner wird das Auge der Zielgruppe schnell und günstig auf die für sie relevanten Informationen gelenkt. Die Verbindung zur digitalen Welt wird auf diesen Printprodukten beispielsweise über den Aufdruck von positiven User-Reaktionen auf Twitter oder facebook erreicht, oder durch eine Verbindung zu den wichtigsten Social Media – Kanälen über aufs Poster gedruckte Barcodes.

Ein anderer Weg ist die Darstellung der Unternehmenswebseite als gedrucktes Poster, z. B. in der Lobby: Kunden und Interessenten werden angeregt, die Homepage zu besuchen und vermehrt zu nutzen.

Auf dem Bildschirm zählt nur Design. Die Qualität und Güte eines Produkts können über die hochwertige Druckausführung, Veredelungen und besondere Materialien besser transportiert werden! Folder, Flyer oder Broschüren wirken viel besser als Werbemittel als eine Internetseite. Aber nur mit knappen Informationen. Durch eingedruckte Links oder →QR-Codes wird die Verbindung zur Internetseite geschaffen, um den Interessenten zuverlässig mit vielen Zusatzinformationen zu versorgen, die das Printprodukt nicht enthält.

Auf Visitenkarten werden die wichtigen Unternehmensseiten im Internet und in Social Media transportiert: Und zwar ganz einfach über QR-Codes und Link-Adressen. So können auch die Kontaktdaten schnell und mühelos übernommen werden.

Wenn Sie mehr Informationen über Crossmedia Werbung wünschen, klicken Sie bitte rechts!

Gerne beraten wir Sie über die crossmedialen Möglichkeiten im Marketing. Sprechen Sie uns einfach an!