Nachricht senden

Mobile Marketing: Information = Mobile / Kauf = PC + Laden

Deutsche Konsumenten informieren sich per Smartphone, kaufen jedoch nicht zwangsläufig mobil!

 

74,1 Prozent der deutschen Smartphone- und Tablet-PC-Besitzer haben sich schon einmal auf ihrem mobilen Gerät über ein Produkt informiert. Das bedeutet jedoch noch lange nicht, dass auch mobil gekauft wird: Der Einkauf findet zumeist per PC oder im Laden statt (Studie „Smart Shopping“ von Verbraucher Initiative und Ebay).

Das ist interessant: Informationen werden gerne mit dem Smartphone oder Tablet eingeholt – der eigentliche Kauf dann aber über andere Wege abgewickelt. Aber mal ehrlich: Ich selbst fülle auch lieber ein Kauf-Formular im Internet am PC aus als auf dem Smartphone! Je nach Produkt sehe ich mir den Artikel auch lieber nochmal live an, bevor ich zuschlage.

 

 

Was wurde denn sonst noch herausgefunden?

Am liebsten rufen die Smartphone- und Tablet-PC-Besitzer Informationen über Computer, Unterhaltungselektronik und elektronische Medien wie CDs oder DVDs ab. Etwas mehr als die Hälfte nutzt das Gerät auch vor dem Fahrzeugkauf oder vor dem Kauf von Fahrzeugzubehör.

Hier geht es vor allem um jüngere Verbraucher (Achtung: In allen Altersklassen gelten die angegebenen Prozentsätze nur für Besitzer mobiler Endgeräte!): 81,7 Prozent der 14- bis 29-Jährigen haben schon einmal mobil nach Produktinformationen gesucht. Bei den 30- bis 49-Jährigen sind dies 75,6 Prozent und bei Verbrauchern im Alter ab 50 Jahren nur noch 62,8 Prozent.

 

 

Welche Informationen werden vom Konsumenten abgefragt?

Platz 1 halten die Informationen zum Preis: Sie wurden als Vorabinformation von 82,2 % der Befragten, die das Mobilgerät zur Recherche nutzen, abgefragt.

Platz 2 betreffen die Recherche nach Produkteigenschaften (69,4%).

Platz 3 hat die Suche nach Informationen über die Bewertung des Produktes oder der Dienstleistung durch andere Verbraucher erhalten (62%).

 

 

ABER: Nicht alle Verbraucher, die sich mobil informieren, kaufen auch mobil:

 65,1 % der Besitzer eines Smartphones oder Tablet-PCs informieren sich mobil und kaufen anschießend am PC.

 59,9 % informieren sich mobil und kaufen anschließend im Ladengeschäft.

 51,1 % informieren sich mobil und kaufen anschließend auch mobil.

Allerdings muss hier beachtet werden, dass bestimmte Produkte, wie zum Beispiel Songs oder Apps, sehr viel öfter mobile gekauft werden als andere, wie zum Beispiel Fernseher oder Autos!

 

 

In welchen Situationen suchen Konsumenten mobil nach Informationen?

Zu Hause  
-  im Wohnzimmer/auf dem Sofa: 67,3%
; im Arbeitszimmer/am Schreibtisch: 56,1%
; im Schlafzimmer: 24,3%
; in der Küche: 18,5%


Außer Haus    
-  am Ort der Kaufabwicklung (Laden, Geschäft, Supermarkt o.ä.): 47,1%
; im Café: 39,4%
;  im Büro: 36,9%
; am Flughafen/Bahnhof o.ä.: 32,0%
;  auf der Straße: 26,7%


 

Fazit

Wie wir feststellen, ist der Mobile – Bereich ein nicht zu vernachlässigender Teil des Marketing-Mix geworden, insbesondere, weil viele Kaufentscheidungen dort getroffen werden. Unternehmen, die Produkte und Leistungen an Endverbraucher verkaufen, müssen diesen Bereich in ihr Marketing einschließen.

FRIES CrossMedia hat übrigens einige gute Ideen für Ihr Mobile Marketing! Sprechen Sie uns an!