Nachricht senden

Das Förderprogramm „go-digital“:

Wir unterstützen Sie im digitalen Wandel!

Es gibt eine Vielzahl von Fördermöglichkeiten in Deutschland. Hier den Überblick zu behalten ist fast nicht möglich. Im Zeitalter der Digitalisierung und grundlegenden Veränderungen in vielen Branchen gibt es derzeit mit dem Programm “go-digital” des BMWi einen interessanten Fördertopf, der aus mehreren Perspektiven für jedes kleine und mittelständische Unternehmen interessant ist.

Mit „go-digital“ werden bundesweit Beratungsleistungen für Unternehmen gefördert, die sich in den Bereichen Online-Vertrieb, Digitalisierung des Geschäftsalltags und IT-Sicherheit fit machen wollen. Es richtet sich gezielt an kleine und mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und an das Handwerk, die weniger als 100 Mitarbeiter beschäftigen und einen Jahresumsatz von höchstens 20 Mio. € aufweisen.

 

FÖRDERMODUL „DIGITALE MARKTERSCHLIESSUNG“: Sehr relevant für die meisten KMU

Im Bereich Marketing und Vertrieb werden Sie zunehmend mit Fragen wie z.B. „Wie gut sind Sie im Internet auffindbar?“, „Wie bekommen Sie die Kunden, die zu Ihnen passen?“ oder  „Wie machen Sie wirkungsvoll auf neue Angebote und Dienstleistungen aufmerksam?“ konfrontiert, die es in naher Zukunft zu lösen gilt, um nachhaltig erfolgreich aufgestellt zu bleiben.

Im Modul des go-digital Förderprogramms “Digitale Markterschließung” werden Bereiche gefördert, die Ihr Unternehmen bei der Lösung dieser Probleme helfen sollen:

  • Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie
  • Aufbau einer professionellen, rechtssicheren Internetpräsenz (gegebenenfalls eines eigenen Web-Shops)
  • Nutzung externer Auktions-, Verkaufs- oder Dienstleistungsplattformen sowie Social-Media-Tools, Website-Monitoring und Content-Marketing

Sofern Ihr Beratungsunternehmen für “go-digital” autorisiert ist, können die hierfür notwendigen Beratungsleistungen gefördert werden. Diese Chance ist fast einmalig!

 

WIE HOCH IST DIE FÖRDERUNG?

Beratungsleistungen werden mit einer Förderquote von 50 % auf einen maximalen Berater-Tagessatz von 1.100 € gefördert. Begünstigte zahlen nur einen Eigenanteil an das Beratungsunternehmen. Der Förderumfang beträgt maximal 30 Tage in einem Zeitraum von sechs Monaten. Es werden also bis zu 16.500 € an Fördersumme ausbezahlt!

 

IT-SICHERHEITSPRÜFUNG: Grundlegende Voraussetzung für die Förderung!

Die Beratung in den Fördermodulen setzt voraus, dass im Rahmen des Projektes zwei Tage für die IT-Sicherheitsprüfung aufgewendet werden. Das soll in erster Linie sicherstellen, dass die IT-Struktur sowie die Hard- und Software optimiert werden und damit die digitale Markterschließung langfristig sichergestellt wird.

 

FAZIT

Im Ergebnis lässt sich sagen, dass das ein tolles Förderprojekt ist. Es passt aber nicht zu jedem Unternehmen. Aufgrund der IT-Sicherheitsprüfung werden für ein Beratungsprojekt mindestens 4-5 Beratertage benötigt, was bei kleinen Unternehmen oder Handwerksbetrieben schnell das verfügbare Budget sprengen könnte.

Sehr gerne erörtern wir die Möglichkeit der Nutzung des „go-digital“-Förderprogramms individuell und persönlich mit Ihnen.

Vereinbaren Sie ein unverbindliches Beratungsgespräch!